Farmer-Workshop auf Hof Tolle

ClimateFarming Projekt meets Praxis! Der Farmer Workshop auf Hof Tolle wurde von Triebwerk und Hof Tolle initiiert. Neben der Vorstellung des ClimateFarming Projektes und der verschiedenen Netzwerke lag der Fokus des Workshops auf dem praktischen Nutzen der verschiedenen Klimaanpassungsmaßnahmen.
Da das Konsortium des ClimateFarming-Projekts stets die Zusammenarbeit mit assoziierten Partnern sucht, nahm das Netzwerk „Ökolandbau und Kompost Hessen“ (NÖK), eine Organisation, die sich mit nachhaltiger Landwirtschaft und On-Farm-Forschung beschäftigt, an diesem Workshop teil und brachte seine Erfahrungen ein. Auch das „Netzwerk Praxisforschung Hessen“ war beteiligt und stellte sein Netzwerk und aktuelle Forschungsarbeiten zur Resilienz gegen Trockenheit in landwirtschaftlichen Produktionssystemen vor.
Im Mittelpunkt des Workshops standen die Themen „Neue und alternative Kulturen“ und „Komposteinsatz im ökologischen Landbau“, beide mit Fokus auf Klimaanpassung und -schutz auf betrieblicher Ebene. Nach der theoretischen Einführung in die beiden Maßnahmen wurden die Teilnehmer zu den Feldversuchen gefahren. Auf dem Feld erläuterte der Landwirt von Hof Tolle, wie er die Klimaanpassungsmaßnahme „Neue und alternative Kulturen“ umsetzt und erklärte deren Herausforderungen und Grenzen. Ebenso wurde der Einsatz von Kompost auf dem Versuchsfeld mit Sudangras und dessen erwarteter Nutzen von Tommy Schirmer (NÖK) erläutert. Auf dem Feld konnten die Landwirte und Berater ihre Fragen stellen. Außerdem wurden die Landwirte gebeten, ihre größten Zweifel und Sorgen in Bezug auf die Einführung neuer oder alternativer Kulturen in ihrer Fruchtfolge zu äußern. Die Antworten werden in der „Analyse der Rückmeldungen der Teilnehmer“ ausgewertet. Bei ihrem Bericht über Versuche mit Kichererbsen gab eine Expertin des Landesbetriebs Landwirtschaft Hessen (Helena Knaus) einen Überblick über den aktuellen Stand der Kichererbsenproduktion in Hessen und die Problematik von zwei Versuchen in Südhessen.
Nach dem offiziellen Teil des Workshops auf Hof Tolle bot der Betreiber einer Kompostierungsanlage in Nordhessen (Stephan Margraf) den Teilnehmern eine Führung durch die Anlage an, was von den Teilnehmern sehr geschätzt wurde.
Feedback der Teilnehmer: Der Aspekt der Betriebsführung und -entwicklung, der im Mittelpunkt des ClimateFarming-Projekts steht, wurde als sehr interessant empfunden. Eine Idee für einen weiteren Workshop wäre das Thema „Hofentwicklung“ und hierzu entsprechende Inputs und Übungen anzubieten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert